Auf den Umschlägen und in den Online-Farbtabellen (unter der Registerkarte Waschanleitung) finden Sie immer spezifische Waschanweisungen für jede Garnart.

Im Folgenden finden Sie zusätzliche Tipps und gute Ratschläge für die beliebtesten Garnarten, mit denen Sie Ihre Strickwaren in gutem Zustand halten können.

Allgemeine Waschanleitung für Garne

Waschen Sie die Gegenstände in reichlich Wasser und waschen Sie sie, wenn möglich, separat. Tauchen Sie die Kleidungsstücke niemals ins Wasser.

Dunkle Farben separat waschen. Dunkle Farben enthalten oft einen Farbstoffüberschuss. Es ist daher wichtig, dass Sie das Kleidungsstück separat waschen und ausspülen, bis das Wasser klar ist. Auf diese Weise verhindern Sie, dass überschüssiger Farbstoff auf andere Farben gelangt.

Verwenden Sie nur ein Waschmittel, das für Wolle und andere feine Fasern geeignet ist, oder ein Waschmittel ohne Bleichmittel und mit einem neutralen pH-Wert.

Bringen Sie das Kleidungsstück immer in Form und lassen Sie es flach trocknen. Es ist wichtig, dass ein Kleidungsstück niemals direkt in der Sonne trocknet.

Lassen Sie niemals nasse Kleidung trocknen, während Sie hängen. Vermeiden Sie eine Oberfläche, die Feuchtigkeit aufnimmt oder zurückhält, wie z. B. Handtücher. Sie riskieren dann, dass das Kleidungsstück Farbe abgibt und seine natürliche Elastizität verliert.

Beachten Sie, dass sich Kleidungsstücke mit speziellen "schweren" Techniken (wie Kabel) beim Tragen oder in der Wäsche dehnen können, wenn sie nicht fest genug gestrickt sind. Machen Sie immer vorher ein Teststück, waschen Sie das Stück, lassen Sie es vollständig trocknen und messen Sie dann, ob das Stichverhältnis korrekt ist. Dies ist eine zusätzliche Arbeit, aber Sie werden nicht mit bösen Überraschungen konfrontiert sein.

Alpaka, Mohair, Seide und unbehandelte Wolle:

Handwäsche 30ºC (lauwarm).

Lassen Sie das Reinigungsmittel vollständig auflösen, bevor Sie das Kleidungsstück hinzufügen.

Das Kleidungsstück vorsichtig in Wasser waschen, nicht reiben oder auswringen!

Gründlich mit sauberem, lauwarmem Wasser abspülen (nicht kalt).

Baumwolle, Leinen und Mischqualitäten:

Je nach Anweisung auf der Verpackung immer bei 40 ° C oder 60 ° C in der Maschine waschen. Wenn das Kleidungsstück falsch oder zu kalt / warm gewaschen wird, können die Farben ausgehen. Wenn dies trotzdem passiert, versuchen Sie, das Kleidungsstück erneut bei der richtigen Temperatur zu waschen.

Verwenden Sie nicht zu viel Weichspüler.

Verwenden Sie ein Spülprogramm mit ausreichender Spülzeit.

Baumwolle kann beim Waschen schrumpfen. Messen Sie daher das Kleidungsstück vor dem Waschen, um es anschließend richtig zu formen.

Nicht im Trockner trocknen.

Merinowolle und andere mit Superwash behandelte Wollgarne:

Mit Superwash behandelte Wolle kann in der Waschmaschine im Wollwaschprogramm / Schonwaschprogramm gewaschen werden (also nicht mit der normalen Farbwäsche waschen!).

Verwenden Sie keinen Weichspüler.

Wolle und Seide:

Im Allgemeinen raten wir vom Waschen von Wolle und Seide ab, es sei denn, das Superwash-Garn wird behandelt, da selbst ein Wollprogramm dazu führen kann, dass ein Kleidungsstück seine Form verliert oder, schlimmer noch, schrumpft. Qualitäten, die Seide enthalten, können auch ihre Farbe verlieren.

Rollen Sie das Kleidungsstück in ein Handtuch und drücken Sie die Feuchtigkeit vorsichtig heraus - wringen oder drücken Sie es nicht aus. Wenn Sie in der Maschine waschen, schleudern Sie mit niedriger Geschwindigkeit und in einem Kissenbezug.

Wolle niemals im Wäschetrockner trocknen, da Wollkleidung sonst schrumpft!

Unregelmäßigkeiten im Kleidungsstück verschwinden normalerweise nach dem Waschen oder leichten Dämpfen.

Denken Sie daran, niemals Druck auf das Kleidungsstück auszuüben, weder wenn es nass noch trocken ist. Verwenden Sie niemals ein Dampfbügeleisen für strukturierte Muster, Kabel usw. Verwenden Sie niemals ein Bügeleisen mit Dampf auf Seide.

Dämpfen Sie sehr sanft und mit einem feuchten Tuch zwischen der Arbeit und dem Bügeleisen. Bitte beachten Sie! Drücken Sie niemals auf das Kleidungsstück!

Sind Sie sich nicht sicher, ob Ihr Garn in der Waschmaschine gewaschen werden kann? Bearbeiten Sie dann ein Teststück eines Restgarns und testen Sie damit, wie das Garn auf Waschen, Trocknen, Bügeln usw. reagiert.

Bewahren Sie die Lampen sorgfältig auf - das ist Ihre Garantie! Um Ihre Beschwerde korrekt und sorgfältig behandeln zu können, benötigen wir die Verpackung mit der Farbnummer und der Farbbadnummer sowie das Kleidungsstück (oder ein Foto davon).